Paul der Venezianer - Der Herr des dritten Strahls - November 2021

Paul der Venezianer

Einführung

Aufgestiegener Meister Paul Der Venezianer ist der Herr des dritten Strahls. Dies ist der rosa Strahl der göttlichen Liebe, Nächstenliebe und des Mitgefühls. Er bereitet uns darauf vor, die Gaben des Heiligen Geistes zu empfangen, indem er uns den Weg der Liebe durch Weisheit in Aktion lehrt.

Paulus konzentriert sich auf Schönheit, schafft Geduld, um die Seele zu vervollkommnen, und lehrt uns Verständnis. Er lehrt uns auch Selbstdisziplin und wie wir die instinktiven und inspirierten Fähigkeiten unseres Herzens entwickeln können.

Paul der Venezianer: Wie sieht er aus?

Meister Paul der Venezianer ist ein königliches Wesen mit einer Größe von sechs Fuß und fünf Zoll. Er hat einen hellen Ausdruck mit goldenen, welligen Haaren und tiefblauen Augen. Er zieht immer smaragdgrüne Samtkleidung an. Paulus kommt vom Planeten Venus, der für Meister der Flamme bekannt ist und so Harmonie und göttliche Liebe ausstrahlt.



Sein natürliches Erbe ist Anmut und Schönheit, Takt und Diplomatie. Er hat eine melodiöse und freundliche Stimme. Wenn er zu Ihnen spricht, tut er dies mit einer friedlichen und freundlichen Stimme, die Ihnen Ruhe gibt, um seine Weisheit aufzunehmen. Er kann jedem, mit dem er interagiert, Trost und Frieden bringen. Er ist ein wunderbarer Lehrer auf dem Weg der Liebe.

Paul der Venezianer: Der Künstler

Paul der Venezianer fördert die Meisterkultur der Schönheit und Wahrheit auf dieser Erde. Er hilft Künstlern, Architekten, Musikern, Designern und Handwerkern, ihre Kunstwerke und Kultur herauszubringen. In der Pyramide dieses goldenen Zeitalters ist die Licht- und Schönheitskultur der aufgestiegenen Meister von wesentlicher Bedeutung. Aus der Sicht der aufgestiegenen Meister kann die Menschheit durch Kunst und Kultur auf spirituelle Lehren und Wahrheiten reagieren.

Meister Paul der Venezianer ermutigt diejenigen, die Musik, Architektur, Theater und Kunst machen, die gute Arbeit fortzusetzen. Seine inspirierenden Arbeiten als göttlicher Künstler zeigen das Leben Christi. Beispiele sind die Hochzeit in Kana, die Via Dolorosa, die Darstellung im Tempel, Christus und der Zenturio und die Auferstehung. Eines seiner Gemälde, das die Heilige Dreifaltigkeit genannt wird, ist sein Rückzugsort, das Château de Liberté in Südfrankreich.

1001 Engelsnummer

Die Schüler des Meisters können seine Bilder betrachten und sich von ihnen inspirieren lassen. Paulus der Venezianer porträtiert Gott, unseren Vater im Himmel, als majestätische Figur. Er porträtiert den Sohn in Jesu Ebenbild und gibt dem Heiligen Geist das Bild einer weißen Taube mit einer Flügelspannweite von neun Fuß. Sein Gemälde der Heiligen Dreifaltigkeit beschreibt dies gut.

Paul der Venezianer

Beziehung zwischen Liebe und Kunst

In unserem täglichen Leben stoßen wir auf viele Prüfungen und Schwierigkeiten. Aber wir haben den Weg des Kreuzes, der alles überwindet, was wir durchmachen. Paulus der Venezianer sagt uns, dass Kunst ein Weg ist, die Liebe auszudrücken, die wir in unserer Seele haben. Es hilft, unsere Schritte zu zeigen, während wir den Initiationsprozess durchlaufen. Liebe ist die Geometrie des Seins. Liebe ist die Grundlage des Lebens und existiert in jeder Zelle, was sie zur zusammenhängenden Kraft des Universums macht.

Der aufgestiegene Meister Paul der Venezianer lehrt seine Schüler, dass die Vermittlung aller Kunst in der Lage sein sollte, die Kraft Gottes in sich zu erwecken. Er zeigt die Divergenz zwischen moderner Kunst und der Fähigkeit, die Kraft Gottes zu erwecken. Viele moderne Künstler verlassen sich auf die Astralebene, das Unterbewusstsein und das kollektive Unbewusste. Sie können sich nicht auf die zarten Schwingungen von Paul dem Venezianer und den großen Meisterkünstlern einstellen.

Die modernen Künstler bringen die Liebe und Disziplin der Seele nicht zum Vorschein. Ihre Kunst ist nicht harmonisch. Einige setzen ihren Fokus auf so viel Wettbewerb und verdienen Geld, wodurch sie die wahre Kultur des Heiligen Geistes verlieren. Moderne Künstler sollten sich bei ihrer Arbeit von dem aufgestiegenen Meister Paul dem Venezianer beraten lassen, um die Menschheit zu inspirieren.

Wassermann 2018 Vorhersagen

Paul der Venezianer: Fazit

Dieser Meister versteht die kreative Wissenschaft des Sehens. Das Konzept dahinter ist, dass wir, wie wir sehen, werden. Es ist so real, dass eine schwangere Frau über eine schöne Statue meditieren, ihr Bewusstsein in perfekte Form bringen und auf das Kind übertragen kann. Was wir sehen, ist was wir werden. Paulus der Venezianer lehrt uns, wie wichtig es ist, das Bewusstsein der Jungen zu sichern. Wir sollten sicherstellen, dass nur Gemälde und Kunst um sie herum sind, die der Harmonie ihrer Seelen förderlich sind.

Paulus der Venezianer lehrt uns die Liebe des Heiligen Geistes: Deshalb sollten wir uns selbst opfern und uns dem Willen Gottes ergeben. Es ist wunderbar, die Liebe Gottes zu verstehen. Wir müssen uns nur ganz Gott hingeben, damit er sich in uns manifestiert. Wir müssen sicherstellen, dass wir positive Energien und eine disziplinierte Lebensweise haben.